gezielter Produktlunch mit der Entwicklung von Ihrem Service gewährleisten

Entwicklung von Service oder Dienstleistungen

Kun­den nach­hal­tig begeis­tern:

Um Ihre Kun­den zu begeis­tern, soll­ten Sie einen beson­de­ren Augen­merk auf die Ent­wick­lung von Ihrem Ser­vice und Dienst­leis­tung haben.

Die Trans­pa­renz der heu­ti­gen Märk­te sorgt für einen schär­fe­ren Wett­be­werb und für neue Wett­be­wer­ber, die glei­che oder ähn­li­che Leis­tun­gen anbie­ten.

Wer sich dyna­misch mit dem Markt ent­wi­ckelt und sei­nen Kun­den neue, güns­ti­ge­re, attrak­ti­ve­re Ser­vices oder Dienst­leis­tun­gen bie­tet, kann hier schnell Vor­sprung erlan­gen, der dann schwer auf­zu­ho­len ist.

Ihre Herausforderung

Unter­neh­men müs­sen an zwei Stell­schrau­ben dre­hen, um ihre Wett­be­werbs­fä­hig­keit zu erhal­ten und aus­zu­bau­en:

Zum einen Kern­kom­pe­ten­zen effi­zi­en­ter ein­set­zen, um Kos­ten zu sen­ken.

Zum ande­ren Dienst- und Ser­vice­leis­tun­gen kon­ti­nu­ier­lich ver­bes­sern, um attrak­tiv für den Kun­den zu blei­ben.

Unsere Lösung

Wir unter­stüt­zen Sie dabei, Ihre Ser­vice­leis­tun­gen und Dienst­leis­tun­gen mit den Erwar­tun­gen der Kun­den abzu­glei­chen und an die sich ent­wi­ckeln­den Kun­den­be­dürf­nis­se anzu­pas­sen.

Dazu füh­ren wir eine Ana­ly­se Ihres Kun­den­stamms und Ihrer Orga­ni­sa­ti­on durch und ana­ly­sie­ren die ent­schei­den­den Bedürf­nis­se und Anfor­de­run­gen in Abhän­gig­keit vom Rei­fe­grad der Orga­ni­sa­ti­on.

Dar­aus lei­ten wir den Hand­lungs­be­darf ab und ermit­teln die not­wen­di­gen Opti­mie­rungs­maß­nah­men. Die­se kön­nen neben dem Ent­wi­ckeln von kun­den­zen­trier­ten Ser­vices und Dienst­leis­tun­gen auch Anpas­sun­gen von Orga­ni­sa­ti­ons­struk­tur und Pro­zes­sen umfas­sen.

Die sich erge­ben­de Road­map fürs Ent­wi­ckeln und Umset­zen der Opti­mie­run­gen bil­det die Richt­li­nie für die nächs­ten Schrit­te.

Gemein­sam mit Ihnen und Ihren Teams ent­wi­ckeln wir die Fähig­keit, kun­den­ori­en­tier­te, exzel­len­te Leis­tun­gen struk­tu­riert zu ent­wi­ckeln und ver­an­kern die­sen Pro­zess als Stan­dard in der Orga­ni­sa­ti­ons­struk­tur. Wis­sens­trans­fer wird so zur Basis der selbst­ler­nen­den Orga­ni­sa­ti­on.

Ziel sind ska­lier­bar umsetz­ba­re, markt­fä­hi­ge Pro­jek­te, die über mess­ba­re Ergeb­nis­se eine stär­ke­re Markt­po­si­ti­on und eine ein­deu­ti­ge Dif­fe­ren­zie­rung vom Wett­be­werb ermög­li­chen.

Mit­ar­bei­ter betrach­ten wir dabei als Trei­ber der Ver­än­de­rung. Ihre Moti­va­ti­on ist essen­ti­ell dafür, die kon­ti­nu­ier­li­che Wei­ter­ent­wick­lung von Ser­vices und Dienst­leis­tun­gen nach­hal­tig in der DNA der Orga­ni­sa­ti­on zu ver­an­kern.

Wir errei­chen die nöti­ge Offen­heit durch star­ke Ein­bin­dung aller Betrof­fe­nen ins Pro­jekt, durch einen hohen Betei­li­gungs­grad sowie durch För­de­rung des eigen­ver­ant­wort­li­chen Han­delns der Mit­ar­bei­ter.